Was ist HerzGesund?

Herzgesund ist ein qualitätsorientiertes, interdiszipliniertes Versorgungs-Programm, mit dem Ziel, die Lebensqualität von Patienten mit koronarer Herzkrankheit (erlebter Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzinsuffizienz etc.) und mit einem erhöhten Herz-Risiko (Diabetes, Bluthochdruck, Arteriosklerose etc.)  zu verbessern, indem

a)    diese nicht ausschließlich von ihrem behandelnden Arzt betreut werden, sondern durch alle für die Patienten wichtigen Gesundheitsakteure, die für den Therapieerfolg unerlässlich sind, engmaschig  beraten werden.

b)   innovative Verfahren zur Früherkennung von Krankheitsrisiken und Verfolgung des Gesundheits-Verlaufs eingesetzt werden um somit rechtzeitig, auf eine sich anbahnende Krankheitsentstehung mit individuellen Therapiekonzepten, reagieren zu können.

Hintergrund

Situation heute

Seit Jahren steigt die Zahl der Herz-Kreislauf-Erkrankungen weltweit rapide an. Mehr als 4 Millionen Menschen in Europa sterben jährlich an kardiovaskulären Erkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall etc.) Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die mit Abstand häufigste Todesursache in Europa und verursachen Ausgaben von ca. 196 Milliarden Euro p.a.
Neben den Herz- und Schlaganfall-Patienten leidet mittlerweile fast 200 Millionen Europäer an Bluthochdruck und ca. 55 Millionen an Diabetes. Diese Patienten gelten im Hinblick auf Herzinfarkt und/oder Schlaganfall als extrem hoch gefährdet.

Alleine in Deutschland leiden ca. 6 Millionen Menschen an Diabetes und jedes Jahr ereignen sich rd. 300.000 Herzinfarkte und rd. 200.000 Schlaganfälle. Von diesen rd. 500.000 Betroffenen versterben direkt beim Ereignis rd. 110.000 und bei einem Großteil der  rd. 390.000 Überlebenden stellen sich bleibende Schäden ein.

Quelle: statistisches Bundesamt
Die aufgeführten Zahlen lassen keinen Zweifel daran, dass Herz- Kreislauferkrankungen  eines der drängendsten ungelösten Probleme unseres Gesundheitswesens  darstellen, und zwar nicht nur im Hinblick auf das damit verbundene Leid für die Betroffenen und ihre Familien, sondern auch was die Implikationen für unsere Volkswirtschaft anbelangt.

 

Dabei könnte ein Großteil dieser Krankheits- und Todesfälle durch eine adäquate Früherkennung und Prävention verhindert werden!

Situation morgen

Die Tendenz der Herz-Kreislauf-Erkrankungen zeigt weiter nach oben. So wird prognostiziert, dass alleine in Deutschland aufgrund des demographischen Wandels, die 300.000 Herzinfarkt-Neuerkrankungen pro Jahr bis zum Jahr 2050 nochmals um 75% ansteigen werden. Die Zahl der jährlichen Schlaganfälle von 200.000 soll sich demnach um 62% erhöhen

Allerdings steht dem wachsenden, individuellen  Versorgungsbedarf, die ständig steigende Bevölkerungsüberalterung mit einhergehender Multimorbidität und einem drohenden Ärztemangel in schwer zu versorgenden Regionen gegenüber.
Um weiterhin eine flächendeckende, bedarfsgerechte und wohnortnahe Versorgung gewährleisten zu können, gilt es die „Ressource Arzt“ effektiv zu nutzen und über eine Integration anderer Heilberufe effizienzfördernde Potenziale auszuschöpfen. Vor diesem Hintergrund sind insbesondere im hausärztlichen Bereich neue Versorgungsformen unverzichtbar. So heißt es im aktuellen Demografiebericht der Bundesregierung: „Zur Entlastung der Ärzte kann eine bessere Nutzung der Delegationsmöglichkeiten heilkundlicher Tätigkeiten mit Unterstützung von telemedizinischen Anwendungen beitragen.“
Um eine höhere Quantität an Dienstleistungen und mehr Qualität bei der Beratung anbieten zu können, die dem Patienten einen direkten praktischen Nutzen aufzeigen, bietet sich hierbei eine engere und mit erweiterten Aufgabenstellung versehene Kooperation zwischen Arzt und Apotheker an.

Entwicklung des Herzgesund-Versorgungs-Programmes

Auf der Basis dieser erwähnten gesteigerten Anforderungen an Ärzte, Apotheker und sonstiger Therapeuten, des demografischen Wandels und den sich daraus ergebenden Notwendigkeiten ist unter Mitwirkung  saarländischer Hausärzte, Kardiologen und Apotheker das HerzGesund-Versorgungs-Programm entstanden.
Das HerzGesund–Versorgungs-Programm arbeitet streng nach dem „Schlüssel-Schloss-Prinzip“, da es die passenden Strukturen liefert und die Anforderungen der unterschiedlichen Gesundheits-Akteure und Verbänden erfüllt, die für die zukünftige gesundheitliche Versorgung notwendig sind.

Mittelpunkt des „HerzGesund – Programms“ ist die Bildung von „Versorgungsnetzen“ (mehr dazu unterNetzwerke) deren Basis die Zusammenarbeit (Kommunikation und Kooperation) zwischen Arzt, Apothekern, Bewegungs-, Ernährungs-Coaches und sonstigen Gesundheitsdienstleistern darstellt.

Wir von RiVita unterstützen das Herzgesund-Programm in zwei wesentlichen Punkten

1. Sinus Rhythmus Analyse 

gemäß unserer Philosophie der Trainingssteuerung ist es vor jedem Training wichtig den gesundheitlichen Ist-Zustand zu ermitteln. Nach einigen Trainingseinheiten wird Ihr Trainingsfortschritt kontrolliert, um Ihre Erfolge zu dokumentierten und an Ihren Arzt zu übermitteln.
Mehr Infos zur Sinus-Rhythmus-Analyse hier: http://herz-gesund.net/

2. Trainingsplanung
Unter Berücksichtigung Ihres körperlichen Leistungszustandes erstellen wir Ihnen einen auf Sie abgestimmten Trainingsplan. Unsere medizinischen Trainingsgeräte, unterstützt durch das Vitality System der Firma ErgoFit, lassen sich genau auf Sie einstellen und leiten Sie durch das Training. So können wir z.B. Ihre Herzfrequenz EKG-genau in jeder einzelnen Einheit überwachen.
Sicher und gezielt zu mehr Herzgesundheit

Infofilm

Laden Sie sich hier die komplette Beschreibung unserer Herzgesund-Kursprogrammes runter:

Kursbeschreibung_Herzgesund